Unterschiede zwischen den Revisionen 7 und 8
Revision 7 vom 27.08.2019, 08:13
Größe: 2989
Autor: Dennis
Kommentar:
Revision 8 vom 27.08.2019, 08:14
Größe: 2987
Autor: Dennis
Kommentar:
Gelöschter Text ist auf diese Art markiert. Hinzugefügter Text ist auf diese Art markiert.
Zeile 25: Zeile 25:
€''' (Vgl. [[https://www.freifunkranking.de|freifunkranking.de]]). €''' (Vgl. [[https://www.freifunkranking.de|freifunkranking.de]] Statistiken zu Legacy Hardware von blocktrron, fluxx, skorpy und MyIgel).
Zeile 29: Zeile 29:
''Vom 26.08.2019 | [[Artikel/2019-08-26|Permalink]]'' | [[https://www.freifunkranking.de| Freifunkranking]] (Statistiken zu Legacy Hardware von blocktrron, fluxx, skorpy und MyIgel) ''Vom 26.08.2019 | [[Artikel/2019-08-26|Permalink]]'' | [[https://www.freifunkranking.de| Freifunkranking]]

Freifunk - Quo vadis?

Der fairydust des Chaos Communication Camps staubt noch aus Kleidung und Lungen und die angestaubte Freifunk-Technik röchelt ebenfalls weiter. Umso erfrischender war eine ehrliche Analyse, die der Freifunk-Community den Kopf gewaschen hat.

Wenn ich jetzt an meine Zeit bei Freifunk von vor vier jahren zurückdenke, ist das Netz heute sowohl technisch, als auch von der Hardware fundamental anders.

blocktrron CCCamp 2019

blocktrron vom Freifunk Darmstadt präsentiert aktuelle Freifunkhardware Empfehlungen

[CC BY 3.0] 2019, freifunk kassel

Für alle die den Vortrag von blocktrron nicht bei 30°C im Zelt live verfolgt haben, hier eine kühle Zusammenfassung...

  • Die aktuell verbreitete Freifunk-Hardware ist veraltet und kann nicht nachgekauft werden ("841-Situation")

  • Wir brauchen neue Hard- und Firmware (bessere CPU, mehr RAM, mehr Flashspeicher)

  • Freifunk WLAN sollte zukünftig 5Ghz fähig werden, das erfordert mehr RAM

  • Freifunk sollte sich aus der Abhängigkeit einzelner Router Hersteller (TP-Link/Ubiquity) befreien
  • Mesh sollte es weiter geben

  • Individuelle Lösungen (Einlöten von RAM etc.) sind nicht zu empfehlen, da der FIrmwaresupport dadurch schwierig würde
  • Die neuen möglichen "Einstiegs"-Geräte sind wesentlich teurer (55-90€) als der übliche TL-WR-841(15€)
  • Das Aufspielen der Firmware wird bei neuen Geräten komplizierter (z.B. Fritzbox), aber gesperrte Bootloader sind noch nicht wirklich ein Problem

Ende der Geschwindigkeitsbegrenzung, keine Zukunft mit den Beschränkungen des TL-WR841N, Symbolbild

[CC BY 3.0] 2019, freifunk kassel

Ob Freifunk Kassel und andere Communities den eingeschlagenen Weg aus Darmstadt mitgehen können, ist fraglich. Letztendlich ist die massenhafte Neuanschaffung von Routern eine nicht unerhebliche Investition. Die Gesamtsumme veralteter Hardware beläuft sich bundesweit auf mindestens 456.056 (Vgl. freifunkranking.de Statistiken zu Legacy Hardware von blocktrron, fluxx, skorpy und MyIgel).

Die Fakten sind nun auf dem Tisch und es ist gut diese offenen Worte aus der Community zu hören.

Vom 26.08.2019 | Permalink | Freifunkranking

letzte Änderung am 27.08.2019, 08:14 und 1 Lesezugriffe/Tag